Unsere Grundsätze

Gott anbeten

Der Mensch besteht aus Leib, Seele und Geist. Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch für ein ganzheitliches Leben auf eine Begegnung mit Gott hin angelegt ist. Die Seele lässt den Menschen ahnen, dass es mehr geben muss als die Dinge, die man sieht. Wir begreifen Gott nicht in allen Einzelheiten. Aber wir ahnen, dass er allmächtig und ewig ist. Darum beten wir Gott an. Wir preisen seine Größe und Gegenwart. Dies tun wir durch Lieder und Gebete, durch eine Lebenshaltung, die mit dem lebendigen Gott in allen Alltagssituationen rechnet.

Jesus vertrauen

Durch Jesus bekommt Gott ein Gesicht. Wir erfahren, dass Jesus gute Werte vermittelt, die eine Welt lebenswerter machen. Jesus vertrauen bedeutet jedoch mehr – es geht darum, sich eine Perspektive schenken zu lassen, die über dieses Leben hinausgeht. Christlicher Glaube lädt zur Nachfolge Jesu ein, die uns lehrt, den Menschen mit Wertschätzung und Respekt zu begegnen.

Menschen dienen

Der Mensch ist auf ein Gegenüber hin angelegt. In einer Zeit, in der zunehmend das „Ich“ des Einzelnen alles andere verdrängt, fragen wir in der Nord-Ost-Gemeinde danach, wo das „Du“ des Nächsten ist. Tragen und getragen werden – wir leben Gemeinschaft und gestalten Freizeit, weil wir uns nach sozialer Integration sehnen.

Gemeinde bauen

Gott gibt jedem Menschen Gaben und Talente. In der Nord-Ost-Gemeinde öffnen wir Freiräume, diese Gaben in die Gemeinde einzubringen. Egal ob beim Theaterspiel, im musikalischen Bereich oder im handwerklichen Geschehen – es gibt keine unwichtigen Begabungen, nur ungenutzte. Wir planen und gestalten in Teams, die sich regelmäßig oder projektbezogen zusammenfinden. Zu welchem Team möchten Sie gehören?